Mittwoch, 29. Mai 2013

Philips ProCare Airstyler im Test

Ich bin eine der Glücklichen die den neuen Philips Pro Care Airstyler als Empfehlerin testen dürfen und jetzt möchte ich euch diesen genauer vorstellen.


Die Vorteile

- Leistung von 1000 Watt für besonders gute Styling-Ergebnisse
- 3 Gebläsestufen zum optimalen stylen
- Kaltluftstufe zum fixieren von Frisuren
- extra langes Stromkabel (2 Meter)
- Ionisierungsfunktion - Trocknen ohne statische Aufladung
- Even-Heat-Technologie - gleichmäßige Wärmeverteilung und dadurch optimaler Schutz für die Haare
- verbesserte Pflege dank Keramikbürsten
- ThermoProtect für die perfekte Temperatur
- 5 Stylingaufsätze

Die Stylingaufsätze

Paddlebrush- Aufsatz


Mit der Paddlebrush kann man die Haare ganz einfach glatt föhnen und einen tollen Look zaubern.
Glätteisen & Co wird hier überflüssig.

Volumen-Aufsatz


Mit dem Volumen-Aufsatz kann man dem Haar mehr Volumen verleihen. Dafür muss man einfach den Haaransatz mit diesem Aufsatz trocknen.

Thermobürste


Die Thermobürste hat einen Durchmesser von 38 mm und eignet sich insbesondere für Innen- und Außenwellen.

Lockenrundbürste


Dieser Aufsatz hat eine besondere zusätzliche Funktion, denn er hat einziehbare Bürstenreihen. Hiermit lassen sich schöne leichte Wellen zaubern.

Stylingdüse


Mit diesem Aufsatz kann man die Haare gezielt trocknen und auch einfach wieder etwas auffrischen.

Die Bedienung:


Die einzelnen Aufsätze können einfach auf dem Gerät angebracht und befestigt werden und mit nur wenigen Handgriffen kann man schon mit stylen beginnen. Die Gebläsestufen lassen sich durch einen Schieberegler einstellen und auch insgesamt liegt der Airstyler gut in der Hand. 

Das Styling

Bei meinem ersten Stylingversuch kamen der Volumen-Aufsatz sowie die Paddlebrush zum Einsatz.


 Damit wollte ich meine Haare glätten und in Form bringen und in den Ansatz eine extra Portion Volumen zaubern. Um das beste Ergebnis zu erzielen sollte der Airstyler im handtuchtrockenen Haar angewendet werden.

Als erstes habe ich den Volumen-Aufsatz verwendet. Leider muss ich sagen, dass mir die Handhabung damit nicht leicht gefallen ist und es mir nicht wirklich gelungen ist, Volumen in meinen Ansatz zu bringen. Aber das werde ich auf alle Fälle weiter versuchen.


Nachdem ich mit dem Haaransatz fertig war, habe ich für die Haarlängen die Paddlebrush genommen. Mit der Paddlebrush kann man die Haare trocknen und glätten, was auch gut funktioniert hat.


Das Endergebnis gefällt mir eigentlich richtig gut auch wenn es mit dem Volumen nicht geklappt hat. Meine Haare sind dank der Paddlebrush schön glatt und haben zusätzlich auch einen tollen Glanz, aber seht selbst:


Mal sehen, was die anderen Aufsätze so alles zaubern können! Und ich denke umso öfter man den Airstyler verwendet umso sicherer wird man im Umgang und die Stylings werden dann auch immer besser.

Wie gefällt euch der Philips ProCare Airstyler?

1 Kommentar:

  1. Ein Tip von mir (auch langhaarig): Haare kopfüber fönen und dabei mit etwas Spray einnebeln. Das gibt eine feine Löwenmähne ;-)

    AntwortenLöschen