Dienstag, 26. April 2016

Mentos Kaugummis - Mein Test mit Trnd Teil 1

Ich bin eine der glücklichen die in den nächsten Tagen und Wochen fleißig mit Freunden, Verwandten, Arbeitskollegen und Bekannten Kaugummi kauen und den ultimativen Geschmackstest machen darf. Ich wurde bei Trnd ausgewählt und darf verschiedene Mentos Kaugummis probieren.

Hier könnt ihr euch schon mal mit dem Inhalt des Testpakets vertraut machen:

























Insgesamt sind folgende Sachen enthalten:

- 2 Dosen Mentos Full Fruit a 35 Dragees
- 2 Dosen Mentos Pure Fresh a 35 Dragees
- 1 Packung Mentos Full Fruit a 14 Dragees
- 1 Packung Mentos Pure Fresh a 14 Dragees
- 1 Packung Fruit 3 a 14 Stripes
- 1 Projekthandbuch
- 1 Marktforschungsunterlagen

Der erste Eindruck war durchweg positiv. Die Verpackungen sind sehr ansprechend und passend zum Inhalt gestaltet. Bei der orangen Verpackung von Full Fruit erwartet man man eine fruchtiges und süsses Geschmackserlebnis bei der blauen von Pure Fresh, auch passend zum Namen, etwas frisches und minziges und Fruit 3 verspricht ein dreifaches Fruchterlebnis. Jetzt müssen sie nur halten was sie versprechen und den Geschmackstest bestehen :-)

In ein paar Tagen werde ich euch die einzelnen Sorten genauer vorstellen und euch von meinem Erfahrungen und den Meinungen von meinen Mittestern berichten.

Habt ihr die Kaugummis von Mentos schon mal probiert? Welche Sorte ist euer Liebling?

Dienstag, 19. April 2016

Swiffer - Mein Test mit For me

Swiffer

Vor kurzem traf bei mir mein Testpaket von For me ein, denn ich wurde ausgewählt um einige Swiffer-Produkte zu testen.

Hier könnt ihr euch den Inhalt des Testpakets anschauen:


















Insgesamt waren enthalten:

1 x Swiffer XXL Staubmagnet Starterset
1 x Swiffer Bodenwischer Starterset
1 x Swiffer Staubmagnet Nachfülltücher
7 x Swiffer Staubmagnet zum Weitergeben
20 x Rabatt-Coupons über 2 € Rabatt beim Kauf von 2 Produkten zum Weitergeben
1 x Marktforschungsunterlagen zum Befragen 
1 x Projekthandbuch

Ich freue mich wirklich sehr, dass ich bei dem Test dabei sein und werde euch bald von meinen Erfahrungen mit den verschiedenen Swiffer-Produkten berichten.

Montag, 18. April 2016

Philips Satinelle Prestige - Mein Test mit Markenjury - Teil 3 - Gesamtbewertung



Philips Satinelle Pestige - Gesamtbewertung

Hier klicken um Teil 1 - Der erste Eindruck - zu lesen. - Klick!

Hier klicken um Teil 2 - Vorstellung der Aufsätze- zu lesen. - Klick!

Ich hatte jetzt einige Tage Zeit um den Philips Satinelle Prestige ausführlich zu testen und möchte euch nun meinen Gesamteindruck weitergeben.

Die Optik




Der Philips Satinelle Prestige ist in den Farben Weiß und Bronze gehalten und wirkt dadurch sehr edel. Die Aufsätze passen perfekt dazu, da sie in den gleichen Farben gehalten sind und die teilweise zart rosanen Elemente runden das Bild ab. Optisch kann er mich voll und ganz überzeugen! :-)

Die Handhabung




In der Bedienungsanleitung wird gut erklärt wie das Gerät zu bedienen ist und eigentlich ist es auch so gut wie selbst erklärend. Der Epilierkopf, der Ladyshaver, der Peelingaufsatz und der Massage-Aufsatz lassen sich einfach aufstecken, halten dann auch richtig fest und lassen sich mit einem Knopfdruck wieder entfernen. Die anderen Aufsätze werden auf dem Epilierkopf oder den Ladyshaver einfach nur drauf gesteckt. Dadurch sitzen sie etwas lockerer und lösen sich bei z.B. zu viel Druck bei der Anwendung auch mal von alleine ab, was aber nicht weiter schlimm ist.


Durch Druck auf den An/Aus-Knopf lässt sich das Gerät einschalten und startet direkt mit Geschwindigkeitsstufe 2. Durch erneutes Drücken des An/Aus-Knopfes kann man die Geschwindigkeit reduzieren. Zum Ausschalten dann einfach nochmal drücken. Was mir besonders gut gefällt, ist das integrierte Licht beim Epilierkopf. 



Dadurch hat man eine viel bessere Sicht. Wer das Licht nicht mag kann es auch Ausschalten. Der Philips Satinelle Prestige liegt gut in der Hand und es sind keine störenden Kabeln vorhanden, die bei der Benutzung im Weg wären. Zum Aufladen muss man einfach das Kabel am Philips Satinelle Prestige einstecken und an die Steckdose hängen und schon läd der Akku für den nächsten Einsatz.



Akkulaufzeit / Laden

Damit er vollständig geladen und einsatzbereit ist benötigt er ca. 1,5 Stunden. Wenn der Akku vollständig geladen ist reicht dieser laut Bedienungsanleitung ca. 40 Minuten und dies konnte ich in meinem Test auch so bestätigen. Während des Ladevorgangs blinkt das Licht der Akkuanzeige weiß, sobald er komplett geladen ist leuchtet es durchgehend.
Alternativ wenn es mal schnell gehen muss und der Akku komplett leer ist, gibt es auch eine Schnellaufladung. Nach ca. 15 Minuten Ladezeit sollte der Akku für ca. 10 Minuten durchhalten.
Insgesamt finde ich die Akkulaufzeit durchaus gut, würde mich aber freuen wenn die Ladezeit noch etwas kürzer wäre.

Anwendung und Bewertung der einzelnen Aufsätze




Allgemeines

Der Philips Satinelle Prestige kann auf nasser und auf trockener Haut angewendet werden und auch direkt unter der Dusche. Cremes und Co sollten erst nach der Anwendung verwendet werden. Ich habe ihn sowohl auf trockener als auch auf nasser Haut verwendet und finde es tut viel weniger weh, wenn die Haut nass ist. Deswegen empfehle ich die Anwendung auf nasser Haut!



Epilierkopf

Den Epilierkopf kann man wahlweise einzeln oder auch in Kombination mit dem Skin Stretcher, dem Sensible-Zonen-Aufsatz, dem Gesichts-Aufsatz und dem Massage-Aufsatz verwendet werden. 

Ich habe den Epilierer jetzt schon ein paar mal getestet und finde er vollbringt eine wirklich sehr gute Arbeit. An den Beinen werden die Haare sehr gut und sauber entfernt, besonders auf nasser Haut funktioniert es wirklich sehr gut. Es ziept zwar etwas, tut aber weitestgehend nicht wirklich weh. Außer an den Knien und gerade so im Bereich des Knöchels ziept es schon etwas mehr, aber es ist definitiv auszuhalten. 

Ich habe den Epilierkopf mit allen Aufsätzen ausprobiert und der Massage-Aufsatz ist eindeutig mein Favorit. Das Epilieren zusammen mit dem Massage-Aufsatz tut fast nicht weh und die Haut wird angenehm massiert. 

Der Skin Stretcher zieht die Haut etwas straffer dadurch soll die Haarentfernung weniger schmerzhaft sein. Er erfüllt seinen Zweck, aber ich persönlich fand es noch effektiver wenn ich die Haut selber mit der Hand straff gezogen habe, weil dies einfach noch einen Ticken besser funktioniert als mit dem Skin Stretcher.

Den Gesichts-Aufsatz habe ich kurz ausprobiert um so manchen kleinen Haar im Gesicht zu Leibe zu rücken, muss aber sagen, dass ich das Epilieren im Gesicht alles andere als angenehm empfunden habe und da keinen Wiederholungsbedarf sehe ;-)

Der Sensible-Zonen-Aufsatz gefällt mir gut, da man damit gezielt nur bestimmte Stellen epilieren kann und er sich leicht anwenden lässt.

Am liebsten verwende ich den Epilierkopf ohne Aufsatz oder zusammen mit dem Massage-Aufsatz. So erziele ich die besten Ergebnisse und das Ziepen beim Epilieren hält sich in Grenzen. Nach dem ersten Epilieren war die Haut an meinen Beinen etwas gereizt. Dies zeigte sich durch kleine Pünktchen und ein paar Rötungen. Diese sind aber bis zum nächsten Tag komplett verschwunden und als ich meine Beine zum zweiten Mal epilierte reagierte meine Haut nicht mehr gereizt.

Der Ladyshaver

Mit dem Ladyshaver kann man Haare komplett abrasieren oder zusammen mit dem Trimmer-Aufsatz etwas kürzen. Zu diesem Aufsatz kann ich eigentlich gar nicht so viel sagen, außer das er mich voll und ganz überzeugt hat! Das Rasieren klappt damit wirklich super. Die Haare werden damit komplett entfernt und zurück bleiben richtig schön glatte Achseln! Beide Daumen hoch!

Der Peeling-Aufsatz

Mit dem Peeling-Aufsatz kann man abgestorbene Hautschüppchen am Körper sanft entfernen, darf diesen aber nicht im Gesicht verwenden. Mir gefällt der Peeling-Aufsatz wirklich gut und er lässt sich super unter den Dusche verwenden um die Haut zu peelen. Nach der Anwendung fühlt sich die Haut richtig schön glatt und weich an und dieser Effekt lässt sich noch verstärken wenn man sich im Anschluss an die Anwendung noch eincremt.
Ich bin wirklich begeistert von dem Peeling-Aufsatz und werde diese jetzt sicher öfters anwenden! 

Der Körpermassage-Aufsatz

Wie der Name schon sagt, kann man den Aufsatz zur Massage verwenden. Ich finde der Aufsatz massiert gut und die Anwendung ist sehr angenehm. Das einzige was mich daran stört, ist dass das Gerät dabei wahnsinnig laut ist was ist wirklich als störend empfunden habe.

Reinigung

Den Epilierkopf kann man ganz einfach reinigen. Das Gerät angeschaltet lassen und dann für ca. 15 Sekunden unter laufendes kaltes Wasser halten. Den Scherkopf kann man gezielt mit dem beiliegenden Pinsel reinigen oder bei Bedarf auch das Schneideteil entfernen um dieses abzuwaschen. 

Gesamtbewertung

Nachdem ich nun den Philips Satinelle Prestige ausgiebig testen durfte, kann ich ihn mit gutem Gewissen weiterempfehlen und möchte ihn nicht mehr in meinem Bad missen! Er bietet mit den 9 verschiedenen Aufsätze viele verschiedene Anwendungs- und Einsatzmöglichkeiten und ist schon ein fester Bestandteil bei meiner Körperpflege geworden. Ich hatte davor noch nie einen Epilierer ausprobiert und schon so viele Schreckensgeschichten gehört, wie schmerzhaft das wäre, aber der Philips Satinelle Prestige hat mich vom Gegenteil überzeugt! Bei Anwendung auf nasser Haut und wenn man die Haut richtig gut strafft, ziept es nur etwas beim Epilieren, aber weh tut es nicht! Der Ladyshaver leistet super Arbeit und die Achseln sind nach dem Rasieren richtig schön glatt. Toll finde ich auch den Aufsatz zum Körperpeeling, da er die Haut schön weich macht. Der Gesichts-Aufsatz wird bei mir wohl keine Anwendung mehr finden, da ich das Epilieren im Gesicht für sehr unangenehm empfunden habe aber das ist ja eine sehr individuelle Empfindung und es gibt bestimmt viele andere, die etwas härter im Nehmen sind ;-)
Schade ist nur, manche Aufsätze wie der Skin-Stretcher oder der Gesichts-Aufsatz nicht so gut halten und immer mal wieder abfallen.
Die Akkulaufzeit finde ich definitiv ausreichend, denn er hält ca. 40 Minuten. In dieser Zeit kann man problemlos seiner Körperpflege nachgehen und im Anschluss hängt man ihn einfach wieder ans Ladegerät. Leider beträgt die Ladezeit dann ca, 1,5 Stunden bis er wieder vollständig aufgeladen ist. Dies könnte etwas schneller gehen.
Insgesamt, besonders aufgrund des sehr guten Rasierkopfes und des "angenehmen" Epilierens mit den verschiedenen Aufsätzen lohnt sich die Anschaffung defintiv.

Mich konnte der Philips Satinelle Prestige im Großen und Ganzen überzeugen und bekommt von mir 4 von 5 Sternen!!!

Donnerstag, 7. April 2016

Philips Satinelle Prestige - Mein Test mit Markenjury - Teil 2

Vor ein paar Tagen habe ich euch ja schon hier berichtet, dass ich über Markenjury den Philips Satinelle Prestige testen darf. Jetzt hatte ich schon ein paar Tage Zeit und konnte ihn mir in aller Ruhe anschauen und möchte euch heute die verschiedenen Aufsätze vorstellen, denn der Philips Satinelle Prestige hat insgesamt sage und schreibe 9 Aufsätze! Davon sind 7 für die Haarentfernung und 2 zur Körperpflege.

Haarentfernung

Epilierkopf




Der Philips Satinelle Prestige hat den breitesten Epilierkopf, den es aktuell auf dem Markt gibt. Der Epilierkopf misst 30 mm und entfernt zusammen mit den einzigartigen Keramikpinzetten die Haare besonders gründlich, langanhaltend und schnell. Durch das 3-in-1 Haarliftsystem - Haare anheben - Erfassen - Entfernen - werden Häarchen besonders effektiv entfernt.

Skin Stretcher - wird auf dem Epilierkopf angebracht




Durch den Skin Stretcher wird die Haut während des Epilieren gestrafft. Dadurch wird das Epilieren weniger schmerzhaft empfunden.




Sensible-Zonen-Aufsatz - wird auf dem Epilierkopf angebracht




Durch diesen Aufsatz sollen sensible Körperzonen besonders sanft enthaart werden.




Gesichts-Aufsatz - wird auf dem Epilierkopf angebracht




Dieser Aufsatz wird verwendet um Haare besonders an kleineren Bereichen im Gesicht gezielt zu entfernen. Die Öffnung ist noch schmaler als beim Sensible-Zonen-Aufsatz.




Massage-Aufsatz - wird auf dem Epilierkopf angebracht




Der Aufsatz massiert die Haut sanft während der Epilation. Dadurch soll die Haut beruhigt werden.




Ladyshave-Aufsatz




Damit lassen sich verschiedene Körperzonen einfach und schnell rasieren.




Trimmer-Aufsatz - wird auf dem Ladyshave-Aufsatz angebracht




Wenn Haare nicht komplett entfernt, sondern nur gekürzt werden sollen, einfach den Trimmer-Aufsatz zusammen mit dem Ladyshave-Aufsatz verwenden.




Körperpflege

Peeling-Aufsatz




Mit einem sanften Peeling der Haut können abgestorbene Hautschüppchen entfernt werden und die Haut wird weicher und zarter. Es wird empfohlen 24 Stunden vor dem Epilieren die Haut mit dem Peeling-Aufsatz zu peelen damit eventuell eingewachsene Haare besser herauskommen.





Körpermassage-Aufsatz




Dieser Aufsatz kann vor oder nach dem Epilieren verwendet werden um die Haut zu entspannen und das Zupfgefühl nach dem Epilieren zu lindern. Er kann aber auch unabhängig von einer Epilation genutzt werden um Muskeln zu entspannen oder eine Tiefenmassage durchzuführen. Er kann auch mit Körperpflegeprodukten wie Hautöl verwendet werden.

Da ich jetzt weiß, welcher Aufsatz für was und wie verwendet wird, werde ich diese in der nächsten Zeit alle mal durchprobieren und euch dann wieder von meinen Erfahrungen und Eindrücken berichten!

Dienstag, 5. April 2016

Hörbuch " Was hör ich da? - Im Zoo "



Titel: Was hör ich da? - Im Zoo
Autor: Jens-Uwe Bartholomäus
Gelesen von: 
Erzähler: Christian Giese
Lara: Anna Trageser 
Tim: Nadine Wrietz 
Tierpflegerin: Daniela Hoffmann 
Gesang: Bettina Stäbe und Jens-Uwe Bartholomäus
Geräusche: Max Bauer
Erscheinungsdatum: 13. August 2007
CD's: 1
Laufzeit: ca. 61 Minuten
Hier könnt ihr das Hörbuch kaufen: Klick! 

Inhalt:

Lara und Tim machen eine spannende Entdeckungsreise durch den Zoo und lernen in lustigen Geschichten, spannenden Rätseln und unterhaltsamen Liedern die unterschiedlichsten Tiere kennen.

Meine Meinung:

Das Coverbild des Hörbuches ist eine sehr schöne und kindgerechte Illustration von Doris Kistler-Krauss und gefällt meiner Tochter sehr. Besonders mag sie die toll gezeichneten Elefanten, denn sie liebt Elefanten. Wir haben uns das Hörbüch bei einer längeren Autofahrt angehört und die Geschichten werden schön verständlich erzählt und auch kleinere Kinder können der Handlung gut folgen. Es macht Spaß den verschiedenen Sprechern zu zuhören und die Stimmen sind sehr angenehm, gut verständlich, vielseitig und fesselnd.  Besonders gut gefallen haben uns die lustigen Tiergeräusche welche lautstark nachgeahmt wurden ;-)  Für Abwechslung zwischen den einzelnen Kapiteln sorgen lustige Lieder und das Geräusche-Quiz.
Das Hörbuch ist in einzelne Kapitel unterteilt, so dass man ganz einfach einen Abschnitt nach dem anderen anhören kann und problemlos zu einem späteren Zeitpunkt beim nächsten Kapitel weiterhören kann. 
Das Hörbuch gefällt uns wirklich sehr gut und wir werden es bestimmt noch öfters anhören.

Das Hörbuch bekommt von uns 5 von 5 Sternen!

Hier noch eine Hörprobe für euch:

Sonntag, 3. April 2016

Rezension "Wieselwusel" von Michal Krygier


WIESELWUSEL
Titel: Wieselwusel
Autor: Michal Krygier
Illustrationen: Alicja Wasilka 
Erscheinungsdatum: März 2016
Seiten: 28
Altersempfehlung: ab 3 Jahren
Preis: 14,95 €
Hier könnt ihr das Buch kaufen: Klick!




Illustrationen aus dem Buch wurden zur Verfügung gestellt von Literaturtest


Klappentext:



Ein liebenswertes Ungeheuer namens Wieselwusel wird zum Freund der Familie. Irgendwann ist er plötzlich da und bringt manches durcheinander: Keller, Aufzug, Wohnzimmer, Nähkorb, Werkstatt, Badezimmer, Spülbecken, Gartenerde,  Kinderzimmer und Weihnachtsbaum zeigen deutlich seine Spuren. Alle Familienmitglieder haben ihre Strategie, um die Ordnung wiederherzustellen. Sie sind sich einig: Ohne Wieselwusel ist das Leben langweilig!



Inhalt:


Keiner weiß so genau wo Wieselwusel denn hergekommen ist, aber seit er da ist, sorgt er für so manche Unordnung und Chaos im gesamten Haus.


Meine Meinung:



Wieselwusel ist ein bunt gestaltetes Kinderbuch das für Kinder ab 3 Jahren geeignet ist. Auf 28 Seiten kann man die Geschichte von Wieselwusel verfolgen und die Bilder von Alicja Wasilka, die in orange, türkis und silber gehalten sind, betrachten. Meine Tochter wird demnächst 4 Jahre alt und zeigte aber leider nur wenig Interesse an dem Buch. Ich habe das Kinderbuch mehrmals mit ihr angesehen, aber leider klappte das nicht so gut. Die Illustrationen sind zwar wirklich schön aber meiner Meinung nicht ganz so gut für kleinere Kinder geeignet. Es fehlen einfach die fesselnden Elemente die ein Kind dazu animieren sich mit dem Buch und den Bildern zu befassen. Die Geschichte von Wieselwusel hat uns gut gefallen. Sie erzählt von einem Monster das überall für Unordnung sorgt. Nur wir hätten wirklich gerne gewusst wie Wieselwusel denn überhaupt aussieht. Dies bleibt leider auch am Ende des Buches noch offen. Leider konnte Wieselwusel meine Tochter und auch mich nur teilweise überzeugen. Ich denke die Altersempfehlung ab 3 Jahren ist etwas zu niedrig angesetzt. Das Buch eignet sich eher für schon etwas größere Kinder ab ca. 6 Jahren die sich schon mehr auf das Geschriebene als auf die Bilder konzentrieren.


„Wieselwusel“ bekommt von uns leider nur 2,5 von 5 Sternen!


Samstag, 2. April 2016

Philips Satinelle Prestige - Mein Test mit Markenjury - Teil 1

Philips Satinelle Prestige 

Vor ein paar Tagen erreichte mich die E-Mail, dass ich bei dem tollen Test von Markenjury dabei bin und den Philips Satinelle Prestige testen darf! Gestern kam das Paket dann bei mir an und ich war total neugierig und habe den Epilierer direkt ausgepackt und schon mal meine ersten Eindrücke auf Fotos festgehalten. 



Hier möchte ich euch nun schon mal den Philips Satinelle Prestige zeigen und werde euch in den kommenden Wochen von meinen Erfahrungen mit dem Gerät berichten.



Ich bin schon sehr gespannt was das Gerät denn so alles kann :-)


Toll sieht er aus, richtig edel mit dem Bronze und Weiß.


Und es gibt ganz viel Zubehör.


Hier seht ihr mal das ganze Zubehör und die vielen verschiedenen Aufsätze. Ich bin schon echt gespannt auf den Test und wie das alles genau funktioniert :-)

Ich halte euch auf dem Laufenden!

Was nutzt ihr denn gerade zur Haarentfernung? Habt ihr bestimmte Tipps und Tricks, insbesondere  zum epilieren?




Die Brandnooz Box im März 2016

Brandnooz Box März 2016
Feuchtfröhlicher Frühling

Bitburger Fassbrause - entweder in der Sorte "Rhabarber" oder "Waldmeister"
330 ml gibt es für 0,69 €.

- SAROTTI Tafelschokolade - Edelvollmilch, portioniert in 4 Täfelchen a 25 g.
100 g kosten 1,09 €.

- Brandt Knusperherzen - Zwieback mit leckerer Nougat Creme.
Die Tüte mit 100 g gibts für 1,39 €.

Zentis Leichte Früche - entweder in der Sorte "Aprikose" oder "Erdbeere".
Das Glas mit 235 g kostet 1,89 €.

- Hengstenberg Bachblüten Essig - eignet sich besonders gut für leckere Salat-Dressings.
Die Flasche mit 250 ml gibts für 2,49 €.

Krüger Family Cappuccino - in jeder Box ist eine der 3 Sorten - Classico, Haselnusscreme-Waffel oder Stracciatella. Eine Packung enthält 500 g und kostet 3,29 €.

Tropical King Coconut Water in jeder Box ist eine der 3 Sorten - Pure, Minty Melon oder Pineapple Passion. Die Flasche mit 350 ml ist für 2,98 € erhältlich.

DeBeukelaer Cereola - knusprige Cookies mit Haferflakes. Die Packung enthält 150 g und kostet 1,29 €.

2Go by Sovinello - in der Variante "Secco Ice Lemon" mit einem Hauch Zitrone. Ab Mai gibts es noch weitere Sorten. Die Dose mit 200 ml kostet 0,99 €.

Ramazotti Aperitivo Rosato - ein Aperitiv mit aus einer leckeren Kombination von Hibiskus- und Orangenblüten. Die Sondergröße enthält 30 ml.

Extra Zugabe für langjährige Kunden:

TIKA ARTESAN CHIPS - Chips aus Süßkartoffeln und Roter Beete. 
Die Tüte enthält 212 g.


Wie gefällt euch die Brandnooz Box?